DIY

DIY: ADVENTSKALENDER

 
Eine meiner liebsten Freundinnen aus der Heimat hatte gestern Geburtstag und weil sich das Datum so hervorragend dafür eignet, habe ich ihren Ehrentag als Anlass dafür genommen, ihr einen Adventskalender gefüllt mit vielen kleinen Aufmerksamkeiten zu basteln. Leider habe ich es die letzten zwei Jahre nicht zu ihren Feiern geschafft, daher wollte ich mir dieses Jahr umso mehr Mühe mit ihrem Geschenk geben. Vielleicht sucht der ein oder andere von euch ja auch noch ein wenig Inspiration oder möchte einen lieben Menschen mit einem Adventskalender überraschen? Dafür habe ich euch hier eine kleine Sammlung von Ideen zusammengestellt, die mir bei der Erstellung meines Adventskalenders sehr geholfen kann. Womit genau ich den Kalender befüllt habe, kann ich euch leider nicht verraten, da das Geburtstagskind hier ab und zu auch vorbeischaut und ich ihr natürlich nicht den Überraschungseffekt nehmen möchte.
Gestaltung:
Ich habe mich für die Schuhkarton-Variante entschieden und hierzu einfach einen alten Karton mit Geschenkpapier beklebt. Für die einzelnen Päckchen habe ich Packpapier, Geschenkpapier, Paketschnur, und Adventskalenderbänder verwendet. Schön sieht es auch immer aus, wenn man die Päckchen zusätzlich noch mit kleinen Weihnachtskugeln, Maskingtape, verschiedenen Schnüren oder  Stickern verziert.
Mein Packpapier ist von Ikea, das Herzchen- und Merry-Christmas-Geschenkpapier sowie die Adventskalenderbänder habe ich bei Depot gefunden.
Füllung:
Wie bereits erwähnt, wollte ich mir dieses Jahr ganz besonders viel Mühe mit dem Geschenk machen, daher habe ich mein Budget ein wenig höher angesetzt als bei sonstigen Geburtstagsgeschenken. Da bei mir als Studentin das Geld aber auch nicht an den Bäumen wächst, habe ich mir schon ein kleines Limit gesetzt. Je nach dem, mit was ihr eure Türchen befüllen wollt, müsst ihr für alles zusammen (Gestaltung und Füllung) vermutlich schon mit mindestens 15-20€ rechnen, nach oben ist natürlich alles offen. 
Mir war es wichtig, dass der Adventskalender eine gute Mischung aus allem erfüllt, das heißt: der Mix aus etwas Persönlichem, Süßigkeiten, kleinen Überraschungen zum Wohlfühlen und Beautyprodukten erschien mir daher ideal. 
 
* Persönliches: ein Brief, eine schöne gemeinsame Erinnerung, ein Foto von euch beiden, Gutschein für ein gemeinsamsames Erlebnis, … 
* Süßgkeiten: Kinder Friends, Bonbons, Merci, Rocher, Schokoweihnachtsmann, Rittersport, … hier gibt es wirklich unbegrenzt Möglichkeiten!
* Wohlfühlen: Massageöl, Badesalz, Gesichtsmaske, Tee, Kerze, … 
* Beautyprodukte: Körpermilch, Duschgel, Nagellack, Handcreme, Lippenpflege, … 
* Verschiedenes: Notizbuch, Kalender, Plätzchenausstechform, Nudeln, Kakao, selbsterstellte CD, Taschentücher, …
Nun wünsche ich euch viel Spaß beim Gestalten und Füllen eures Adventskalenders! :)

You Might Also Like

8 Comments

  • Reply
    Farina
    30. November 2013 at 10:28

    Super, super süß! Woher hast du denn dieses süße Bändchen mit den Zahlen her?
    Ich hab dieses Jahr auch einen selbst gemacht :)
    Liebst,
    Farina

  • Reply
    FΛRINΛ
    30. November 2013 at 12:54

    Wie süß der Adventskalender :)
    Wo kommst du denn her?
    Viele Grüße :)

  • Reply
    Nana
    1. Dezember 2013 at 12:18

    Sehr schöne Idee, da hat sich deine Freundin bestimmt gefreut :)

    Liebste Grüße,
    Nana

  • Reply
    Sanzibell
    1. Dezember 2013 at 17:09

    oh wie süß ♥ eine echt tolle idee!

    Lieben Gruß

    Sarah Annabell
    http://www.sanzibell.com

  • Reply
    Lights
    2. Dezember 2013 at 21:22

    Süße Idee :)

  • Reply
    shine star
    3. Dezember 2013 at 11:08

    Nice post!

    http://closertotheedgeblog.blogspot.com/

  • Reply
    Jo Betty
    3. Dezember 2013 at 17:38

    Tolle Idee :) Ich hatte dieses Jahr leider keine Zeit einen zu machen, aber ich merke es mir fürs nächste Jahr :)

    xx Jo Betty
    JoBettyB

  • Reply
    Defne Y.
    10. Dezember 2013 at 17:48

    Sehr süßes Geschenk! Solche ideen hab ich leider nie ..
    lg :)

  • Leave a Reply